Schranken (Art. 10)

Schranken (Art. 10)
Das Signal «Schranken» steht als Vorsignal bei Bahnübergängen mit Schranken oder Halbschranken und dient zur Warnung vor Bahnübergängen, die nach den Artikeln 92 und 93 gekennzeichnet sind.
Das Signal «Schranken» warnt ferner vor Abschrankungen bei Flugplätzen, Zollhaltestellen und dergleichen.
Zur Kennzeichnung von Bahnübergängen dienen Schranken, Halbschranken, Bedarfsschranken, Blinklichtsignale (3.20; 3.21), Andreaskreuze (3.22–3.25), akustische Signale, Signale «Strassenbahn» (1.18) und Lichtsignale (Art. 68–71). Für die Ausgestaltung und Aufstellung der Signale an Bahnübergängen, ausgenommen Lichtsignale und das Signal «Strassenbahn», gilt das Eisenbahnrecht.

Geschlossene oder sich schliessende Schranken, Halbschranken oder Bedarfsschranken, rotes Blinklicht, rotes Licht sowie akustische Signale bedeuten «Halt».
15 / 29